Medaille der Werte

Hoffnung – Fairness – Nachhaltigkeit – Leistung – Friede

Eine Medaille aus Blechdosenresten auf der Wasser, Zuckerhut und Himmel zu sehen sind

Die „Medaille der Werte“ steht symbolisch für diese fünf Werte der Kampagne „Rio bewegt.Uns.“, die in Deutschland und Brasilien als zentrale Leitschnur festgelegt wurden.

Die Medaille zeichnet Menschen aus, die sich um die fünf Werte verdient gemacht haben oder sich für ein Engagement im Sinn der Werte nachhaltig verpflichten. Entscheidend ist dabei die Verbindung zu den Themenfeldern „Sport“ und/oder „Entwicklungszusammenarbeit“.

Unsere Medaillenträger >

Kinder sitzen auf dem Boden, Erwachsene stehen vor ihnen und reden.

Zudem wird die „Medaille der Werte“ an Aktionsgruppen verliehen, die sich mit Solidaritätsläufen oder ähnlichen Aktionen für die Menschen in Rio de Janeiro stark machen und die Projekte des Bündnisses unterstützen. Die Gruppen erhalten Urkunden für jeden Teilnehmenden und eine Medaille für die Gruppe, sobald diese in der Regel mehr als 10 Personen umfasst.

Diese Aktionsgruppen, aber auch die Mitgliedsorganisationen des Aktionsbündnisses, können Personen als Medaillenträger vorschlagen, die sich um die fünf Werte verdient gemacht haben oder sich für ein Engagement im Sinn dieser Werte nachhaltig verpflichten.

Verleihung

Voraussetzung für die Verleihung ist eine zuvor in den Aktionsgruppen bzw. Mitgliedern des Bündnisses eingeholte Zustimmung der Person zur Nominierung.

Die Entscheidung über die Vergabe der Medaille trifft eine unabhängige Jury.

Ihr gehören an: Sylvia Schenk, Transparancy International Deutschland, Christa Nickels, Parlamentarische Staatssekretärin a.D., und P. Hermann Schalück OFM, ehemaliger Generalminister der Franziskaner und Missio-Präsident.

Die Entscheidung der Jury wird umgehend an die Gruppe kommuniziert. Das Aktionsbündnis lässt der Gruppe die Medaille zukommen.
Die Verleihung erfolgt selbstorganisiert in der jeweiligen Aktionsgruppe bzw. durch die Mitglieder des Bündnisses.

Sechs Frauen sitzen an einem Tisch und halten jeweils eine Medaille in die Kamera

Nachhaltig

Die „Medaille der Werte“ zeichnet nicht nur Menschen aus, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen, sondern ist selbst auch ein nachhaltiges Produkt. Sie ist hergestellt aus recycelten Materialien in sozialen Projekten in Brasilien.

Eines dieser Projekte ist das CDVida, das "Zentrum für die Verteidigung des Lebens". Dort werden Frauen und Mädchen unterstützt, die von körperlicher, seelischer und/oder sexueller Gewalt betroffen sind.

Verleihungszeitraum

Vom 6. April 2016 (Eröffnung des Aktionszeitraums) bis zum 18.September 2016 (Ende der Paralympischen Spiele) können die Medaillen der Werte verliehen werden. 

Viele bunte Medaillen auf einem Haufen