Zirkus als Lebensschule

Ganzheitliche Entwicklung fördern, Sozialkompetenz wecken und Durchhaltevermögen stärken - im Zirkus.
Jetzt spenden!

Der Zirkus, das war Jessicas Rettung. Sie wohnte mit ihrer alleinerziehenden  Mutter in einer Favela, war zwölf. Sie lebten in großer Armut, da die Mutter in einem Schnellimbiss nur sehr wenig verdient. Ihr Weg war eigentlich vorgezeichnet: Gewalterfahrung, kein Schulabschluss, frühe Schwangerschaft. Doch seit zwei Jahren geht sie nach der Schule ins Zentrum von "Se essa rua fosse minha" (Wenn diese Straße meine wäre). Das schüchterne und verschlossene Mädchen ist jetzt eine strahlende Vierzehnjährige, die sich mutig und anmutig an einer bunten Stoffbahn von der Decke fallen lässt, die balancieren und jonglieren gelernt hat.

Mit jedem Erfolg, jeder gelungenen Übung  gewann sie Selbstbewusstsein. Es fiel ihr nicht leicht, die nötige Geduld und Disziplin aufzubringen, aber jetzt weiß sie, dass es sich lohnt. Sie hat auch die Unterstützung der anderen Kinder erlebt und kann jetzt schon den Jüngeren helfen. Sie moderiert sogar Diskussionen, bei denen sie mit anderen über Themen wie Gerechtigkeit und soziale Benachteiligung sprechen.

Viele Kinder in Rio de Janeiro leben ganz oder einen großen Teil ihrer Zeit auf der Straße. Sie heißen Gabriel oder Renata, Jessica oder Alex – und sie sind ganz sich selbst überlassen. Die Straße ist ein gefährlicher Ort für Kinder und Jugendliche in den Favelas. Sie werden in Gewalt verstrickt, von Drogenbanden missbraucht. Viele finden den Tod oder landen schon früh im Gefängnis.

Diese Kinder und Jugendlichen sehnen sich nach einem besseren Leben, aber sie brauchen ein Angebot, das sie nicht überfordert, nicht gleich wieder wie Verlierer aussehen lässt.

Beim Zirkus helfen die Großen den Kleinen. (Fotos: Steffen)

Sprung in ein neues Leben

Das Zirkusprojekt ist für sie ein Türöffner. Sie können Fussball spielen, Sport machen, bekommen Hilfe für die Schule und eine Mahlzeit, wenn nötig. Wenn sie einen Arzt brauchen, hilft das Zentrum ihnen, ebenso im Umgang mit Behörden. Aber vor allem haben sie die Chance, alles zu lernen, was Artisten im Zirkus so faszinierend macht.

Die Mischung aus Halt und Freiheit, Forderungen und Möglichkeiten macht es Kindern von der Straße leichter,  die Herausforderungen des Trainings und des Förderunterrichts zu meistern. Ganz entscheidend ist, dass  die Kinder mit der Erfahrung ihrer Potenziale Lebensfreude gewinnen, den Mut, etwas neu und anders zu machen und gemeinsam mit den anderen für ihre Ziele zu arbeiten und zu kämpfen. Sie lernen, dass gegenseitige Hilfe ein wichtiger Baustein für ihren Erfolg ist.

Jessicas Lebensperspektive hat sich entscheidend verbessert. Die Zirkusarbeit hat ihre körperliche und geistige Entwicklung gefördert. Mit anderen Aktivitäten wie Computerkursen und Gesprächen und Austausch in Gruppen  hat sie weitere Qualifikationen erworben und Klarheit über ihre Situation und ihre Zukunftswünsche gewonnen. Ihr Berufswunsch: Rechtsanwältin!

Auch Alex hat ein neues Leben begonnen, nachdem er den Zirkus durch eine Vorführung kennengelernt hatte. Er war noch sehr jung, als er das erste Mal Drogen nahm und anfing, für eine Bande von Drogenhändlern zu arbeiten. Er tat einfach das, was auch seine Freunde und älteren Geschwister machten. Im Zirkus fand er neue Freundschaften, die ihm so viel Halt gaben, dass er sein altes Leben hinter sich lassen konnte. Jetzt ist er fast täglich zum Training im Zirkus, und will sogar später sein Geld mit Zirkusarbeit verdienen. Der 17-Jährige sagt: „Der Zirkus hat mein Leben verändert. Er hat mir eine zweite Chance gegeben.“

Das Zirkusprojekt ist ein Mittel mit dem die ganzheitliche Entwicklung des einzelnen Kindes und Jugendlichen gefördert, ihre Sozialkompetenz geweckt und das Durchhaltevermögen gestärkt wird. Ihr Leben kommt ins Gleichgewicht, sie gehen mit erhobenem Kopf in die Zukunft.

 „Wir zeigen ihnen einen Weg, wir helfen ihnen auf diesem Weg – und lassen sie selbst springen“, Natália Bittar, pädagogische Leiterin.

"Se essa rua" braucht Unterstützung:

  • für Sportgeräte und die Erhaltung des Übungszeltes

  • für Ausbilder und pädagogisches Personals

  • für ärztliche und juristische Hilfe

  • für Lebensmittel und didaktisches Material

 Jetzt spenden!